Kreativer Bücherworkshop

Galerie

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Das Datum des letzten Buchfaltkurses des Jahres eignet sich bestens, um coole Geschenksideen umzusetzen, respektive umzufalten… oder weihnachtlichen Dekoschmuck zu kreieren. Die Kursleiterin richtet sich gerne nach Euren Wünschen.DATEN 2020:2. Dezember, max. 4 TeilnehmerAnmeldung per Mail: info@bibliost.ch, 071 344 16 … Weiterlesen

Mit Corona offen

Galerie

Geschätzte Bibliothekskundinnen und Kunden Auch in unserer Bibliothek gelten die aktuellen Sicherheits- und Hygiene-Vorschriften:– allgemeine Maskenpflicht– Hände desinfizieren oder waschen– Um genügend Abstand zu ermöglichen besteht Einbahnverkehr (bitte 1,5 m einhalten)– Wer nicht in die Bibliothek kommen will, kann nun … Weiterlesen

Wintergeschichten

Hervorgehoben

Findet nicht statt – hoffentlich nächstes Jahr

Sonntag, 13. Dez., 16.30 h.
drei wundersame Geschichten.
drei Abenteuer des Herzens
.
drei Mal Weihnachten.

für Kinder ab 5 Jahren

Erzählt von Charlotte Kehl, Trogen, am Hackbrett Elias Menzi, Teufen

Bibliothek Speicher Trogen
16.30 Uhr – 17.30 Uhr

Für Erwachsene besteht Maskenpflicht
Bitte ein Sitzkissen mitnehmen.


Günter Struchen & die frommen Chaoten on Tour in Trogen.

Hervorgehoben

Letzter Gig vor Winterschlaf!
Sie gaben alles – Günter Struchen und die frommen Chaoten im Rösslisaal in Trogen am Freitag, 30. Oktober – eingeladen von der Bibliothek Speicher Trogen

Dass nicht nur Zuschauer, sondern auch Künstler nach Kultur lechzen, war am Freitagabend fast körperlich spürbar. Zwar durften dem Sicherheitskonzept geschuldet nur gerade 21 Personen mit Masken und in Strümpfen das glattpolierte Rössliparkett betreten, umso gespannter waren sie auf den eidgenössisch diplomierten Briefeschreiber aus Steffisburg mit seinen Chaoten. Diese liessen sich nicht lumpen, zulange Zeit ist seit ihrem letzten Auftritt vergangen und die Aussichten auf diesen Winter sind schlecht.

Flavio Carrera, alias Günter Struchen, bezeichnet sich als „biologischer Philosoph mit Sinn für Geschichten über die reiche menschliche Gedankenwelt“ (Website). Als solcher ist er der Meinung: „Geschichten sollen unterhalten, verblüffen und zum Querdenken anregen“. Ebenso anregend wirkten sie am Freitagabend auch auf die kleineren und feineren Lachmuskeln. Günter Struchen schreibt Briefe an Prominente, an Institutionen, Ämter, mit Fragen und Anliegen, die abstruser und witziger nicht sein könnten. Diese, sowie die Antworten welche er nicht immer, aber immer öfter bekommt, hat er im Buch „fertig Robidog“ gesammelt. Die Originellsten daraus stellt er uns im Laufe des Abends mit einigen Erklärungen vor.  Er ist bei seiner Arbeit zur Erkenntnis gelangt, dass man Briefe, wenn man eine Antwort erwartet, dorthin versenden soll, wo Zeit für die Beantwortung vorhanden zu sein scheint – so die ausführliche, originelle, intelligente und witzige Rückmeldung vom Kommunikationsbeamten der Thurgauer Kantonspolizei, oder vom Steuerbeamten des Kantons Bern, usw. – siehe Robidog.

Zu einem anderen wichtigen Highlight wurde die musikalische Umrahmung mit der Colibri-Front-Sängerin Nicole Wiederkehr und Disu Gmünder, Gitarrist bei Patent Ochsner. Nicole Gmünder erschütterte den Rösslisaal und begeisterte Besucherinnen und Besucher mit ihrer gewaltigen, ausdrucksstarken und flexiblen Stimme, während Disu als Profi an der Gitarre seine Partnerin perfekt ergänzte. Mit zusätzlichen Instrumenten wie Geige, Mundharmonika und dem Theremin erweiterten sie das Duo zu einem gefühlten kleinen Orchester. Die Liedauswahl reichte vom rockigen Folk über feine Balladen zu Amore und Utopien, inhaltlich auf Günters Briefe und deren Stimmungen abgestimmt.

Die drei Künstler boten einen unterhaltsamen, geistreichen Nonsensabend, der vor allem, aber nicht nur, in der kulturellen Ödnis dieser Coronazeit einem Stern in der Finsternis gleichkam – gesponsert von der Stiftung SK Trogen1821, organisiert von der Bibliothek Speicher Trogen

Ein ganz gewöhnlicher Tag

Hervorgehoben

Die Veranstaltung muss leider verschoben werden
Lesung mit Maja Gerber-Hess

An einem ganz gewöhnlichen Tag ändert sich für Vinzens die Welt. Sein Vater stolpert in der Bank, in der er arbeitet über eine Stufe und verletzt sich schwer. Für die ganze Familie beginnen schwierige Zeiten. Wenn seine Mutter in die Klinik fährt, muss Vinzens sich zuhause um seine kleine Schwester Jule kümmern. Windeln wechseln, Brei zubereiten und sie im Kinderwagen durch die Straßen fahren, in der seine besten Freunde wohnen. Seine Stärke wächst mit jeder noch so verzwickten Aufgabe.
Nur die Freundschaft mit Lena, einem Mädchen aus seiner Klasse, bringt ihn manchmal fast um den Verstand.

Am Donnerstag, 12. November 2020, in der Bibliothek Speicher Trogen
19:00 Saalöffnung – 19:30 Uhr Beginn