4.11.21 “Liebe Europa” mit Rebecca C. Schnyder

Donnerstag, 4. Nov. 2021, 20 Uhr, im Ochsner, Speicher
Türöffnung 19:30 Uhr

Rebecca C. Schnyder schreibt vor allem Theatertexte und Hörspiele und erhält dafür immer wieder namhafte Auszeichnungen und neue Aufträge. 2018 hat der Appenzeller Theater VARAIN erfolgreich ihr Stück „Apéro riche, Der Landesstreik oder wa no übrig isch devo“ in der Goba Halle in Bühler aufgeführt.

Mit dem Stück „liebe Europa“ schürft Rebecca tief in den (Angst-) Träumen ihrer Landleute. Sie schickt darin ein Ebenbild der Helvetia als „die Braut, die sich nicht traut“ (Theater der Zeit) auf die Bühne. Der Text ist entstanden im Rahmen des Projekts „Zukunft Europa“ im TAK Theater Liechtenstein. Am 4. November hören wir den Monolog live aus dem Mund der Autorin.

Rebecca C. Schnyder ist in Zürich geboren, besuchte die Kantonsschule Trogen und lebt und arbeitet als freie Autorin in St. Gallen. Sie gewann unter anderem den “Preis für das Schreiben von Theaterstücken” der Schweizerischen Autorengesellschaft, den Jurypreis am Autorenfestival SALZ! am Theater Lüneburg, den Publikumspreis am Autorenwettbewerb der Theater Konstanz und St. Gallen und zuletzt den Förderpreis der St. Gallischen Kulturstiftung. Auch ein Roman „Alles ist besser in der Nacht“, Dörlemann Verlag, gehört zu ihrem umfangreichen Oeuvre.Rebecca C. Schnyder ist Präsidentin der Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur St. Gallen sowie Programm- und Festivalleiterin vom Wortlaut, St. Galler Literaturfestival. Sie bildet zusammen mit Schauspieler Matthias Flückiger das Instanttheater-Duo SCHNÜCKIGER.

Wir richten uns nach der für kulturelle Veranstaltungen üblichen 3G Regel.
Kollekte