Kinderbuch

Hexen hexen – Roald Dahl und Pénélope Bagieu

Woran erkennt man eine Hexe? Echte Hexen tragen immer Handschuhe (ausser im Bett) und Perücken, haben grosse Nasenlöcher und blaue Spucke. Und sie sehen aus wie ganz normale Frauen. Noch unheimlicher ist allerdings, dass sie es ganz besonders auf Kinder abgesehen haben. Hexen hassen Kinder und haben nur eines ihm Sinn: sie auszulöschen. Sie lauern ihnen auf, um sie zu verwandeln, beispielsweise in eine Maus, in ein Huhn oder einen Stein. Wie gut, dass man sich aber auch vor ihnen schützen kann. Der Trick ist, sich nicht zu waschen, dann können die Hexen einen nämlich nicht wittern…
Pénélope Bagieu verwandelt Roald Dahls herrlichen Kinderbuchklassiker in eine furiose Comic-Adaption.
schrecklich komisch!

Alarmstufe Umzug (ich und meine Chaosbrüder) – Sarah Welk
Hier bleibt kein Auge trocken: urkomische Alltagsabenteuer von drei Brüdern, die es faustdick hinter den Ohren haben.

Band 1 Lustiges Kinderbuch für Jungen und Mädchen ab 7 Jahren
Die witzigen Geschichten mit den drei Brüdern Bela, Ben und Henry sind das perfekte Lesefutter und ein tolles Geschenk für Jungs und Mädchen ab der 1. oder 2. Klasse. Die vielen bunten Illustrationen sind auch für kleine Geschwister ein großer Spaß und die lustigen Abenteuer eignen sich wunderbar zum Vorlesen und Selberlesen.
Lesen macht Spaß!

Familie von Stibitz – der Riesenlolli-Raub von Anders Sparring und Per Gustavsson

Band 1 der neuen, herrlich schrägen Reihe “Familie von Stibitz” – zum Vor- und ersten Selberlesen. “Diese liebenswerte Gangster-Familie hat auf Anhieb mein Herz gestohlen.” Dietmar Bär
Die von Stibitz lieben es, Sachen zu stibitzen. Es ist beinahe so, als könnten sie gar nicht anders. Zumindest Mama Fia, Papa Ede und die kleine Kriminella, die alle nur Ella nennen. Aber sie sind etwas besorgt wegen Ture, Ellas großem Bruder. Er stibitzt höchst ungern und macht nur, was erlaubt ist. Zu seinem Geburtstag wünscht sich Ture den riesigen Riesenlolli aus dem Süßigkeitenladen. In der Familie von Stibitz werden Geschenke natürlich nicht gekauft, sondern stibitzt. Das ist jedoch gar nicht so einfach mit einem misstrauischen Nachbarn wie Paul Eisig …

Familie von Stibitz – Ganoven-Omi von

Band 2 der neuen, herrlich schrägen Reihe “Familie von Stibitz” – zum Vor- und ersten Selberlesen. “Diese liebenswerte Gangster-Familie hat auf Anhieb mein Herz gestohlen.” Dietmar Bär
Die von Stibitz lieben es, Sachen zu stibitzen. Es ist beinahe so, als könnten sie gar nicht anders. Zumindest Mama Fia, Papa Ede, Oma Klaudia und die kleine Kriminella, die alle nur Ella nennen. Aber sie sind etwas besorgt wegen Ture, Ellas großem Bruder. Er stibitzt höchst ungern und macht nur, was erlaubt ist. Dass Ture nicht lügen kann, wird zu einem Problem, als seine Eltern die große Diamanten-Ausstellung besuchen, um dort etwas zu stibitzen. Da Oma zurzeit im Kittchen sitzt, übernimmt das Vorlesen der Gutenachtgeschichte an diesem Abend nämlich Nachbar Paul. Und als er wissen will, wo Mama und Papa sind, bringt das Ture in ziemliche Schwierigkeiten …